Startseite (Homepage)
Kopfschmerz

Kopfschmerzen? Migräne? Übelkeit?

Vielleicht können wir auch Ihnen helfen!

Viele Mitmenschen leben mit häufigen oder auch täglichen Kopfschmerzen. Die damit verbundenen Symptome können über Migräne bis hin zu Übelkeit und Erbrechen reichen. Meistens hat dieser Personenkreis Probleme bei der Computerarbeit, beim Lesen (längere Artikel in der Zeitung oder ein Buch, aber auch beim Lesen von einer entfernteren Tafel [z.B. in der Schule]) oder auch beim Autofahren (hohe Anstrengung besonders bei längeren Fahrten, Unsicherheiten - vor allem in der Dämmerung oder Nachts).

 der Schmerzentstehung und der Behandlungsmethode

Folgende Symptome werden häufig genannt:

  • Kopfschmerzen
  • Spannungskopfschmerz
  • plötzliche Kopfschmerzattacken
  • schnelles Ermüden beim lesen (die Schrift verschwimmt)
  • schwere Augen-Lieder
  • Migräne
  • Übelkeit
  • Druck auf den Augen
  • Unsicherheit beim Autofahren (vor allem in der Dämmerung und Nachts)
  • Kunden fühlen sich schnell geblendet (bei normalen Lichtverhältnissen)

Wir Augenoptiker sagen dazu astenopische Beschwerden. Es gibt sicherlich mehrere Ursachen für solche Beschwerden. Viele Leidtragende haben auch schon viele (bzw. alle) mögliche Facharzteinrichtungen aufgesucht, und haben bis hin zu mehreren Computertomographien viele Untersuchungen über sich ergehen lassen. Behandlungsmethoden sind leider meist erfolglos oder nur während der Behandlung lindernd. In der Regel werden diese Patienten als Migränepatienten, meist mit Schmerzmitteln, behandelt.

Wir als Augenoptiker bieten Ihnen eine weitere praktikable und meist erfolgreiche Möglichkeit, Ihren Problemen auf die Spur zu kommen und bestehende Beschwerden zu beseitigen. Die Ursache für oben genannte Symptome liegt in vielen Fällen (bei > 60%) in einer Störung des binokularen (beidäugigen) Sehens.

Ca. 8% aller Augenoptiker, und nur ganz ganz wenige Augenärzte (bundesweit), beschäftigen sich intensiv, nach einer zusätzlichen Ausbildung, mit diesen astenoptischen Beschwerden. Diese Spezialisten sind allerdings nur schwer zu finden.

Viele unserer Kunden mit astenoptischen Beschwerden kommen eher durch Zufall in unser Geschäft. Durch eine eingehende Anamnese (Befragung) sind Beschwerden schnell erkannt und dem Kunden können Wege zur Beseitigung seiner Beschwerden, nach erfolgter Augenprüfung, aufgezeigt werden. Eine Korrektur des Binokularsehens durch spezielle Brillengläser führt oftmals zu erstaunlichen Erfolgen. Die vorhandenen Beschwerden werden bei ca. 50% solcher Kunden, durch das Tragen einer Brille mit Spezialgläsern, wesentlich weniger oder sogar total beseitigt.

Schmerzmittel werden nicht mehr benötigt - nur noch Brille tragen.

Leider wird der nicht nur von uns angewandten (erfolgreichen) Möglichkeit, der Behandlung von astenoptischen Beschwerden, in der Medizin nicht die nötige Aufmerksamkeit gegeben. Mit dieser Methode könnte man einer Vielzahl von Kopfschmerz- oder Migränepatienten eine neue Lebensqualität (schmerzfrei) geben.

 

Welcher Kundenkreis kommt für diese Art von Schmerzbehandlung in Frage?

Für eine Schmerzentstehung im Kopf sind in vielen Fällen 2 Entstehungsherde von vorrangiger Bedeutung.

  1. Sie haben das Gefühl, der Schmerz zieht aus der Wirbelsäule in den Kopf hinein. (Der Schmerz wandert im Kopf von hinten nach vorn.)
  2. Der Schmerz kommt aus dem vorderen Gesichtsbereich, den Augen (Augendruck/Augenschmerzen), dem Schläfen- oder dem Stirnbereich. Teilweise ist eine Schmerzentstehung auch im Oberkiefer von Bedeutung. Er wandert aus den vorderen in den hinteren Kopfbereich und schlägt sich in vielen Fällen auch auf das vegetative Nervensystem nieder. In diesen Fällen treten zusätzlich Symptome wie
      • Unwohlsein
      • Übelkeit
      • und Erbrechen auf.

Beobachten Sie Ihren Schmerz. Äußerst wichtig ist die Bedeutung des Entstehungsortes.

Würden Sie Ihre Beschwerden in Punkt 1 wiederfinden, so sind Behandlungen über eine Brille eher aussichtslos. Haben Sie allerdings das Gefühl, Ihre Beschwerden finden Sie in Punkt 2 (wenn auch nur in einem Anhaltspunkt) wieder, sollten Sie einen enstprechenden Fachmann aufsuchen.

Leider sind diese nicht leicht zu finden.

Wenn wir Ihnen helfen können, kommen Sie gern in einer unserer Filialen vorbei oder vereinbaren Sie vorher telefonisch einen Termin. Wir beraten Sie völlig unverbindlich und weisen Sie auch darauf hin, wenn wir keine großen Erfolgschancen sehen.

Informieren Sie sich HIER über die Hintergründe der Schmerzentstehung sowie die Möglichkeit der Behandlung

der Schmerzentstehung und der Behandlungsmethode